Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Aktuelles

  • Neurokognitive Poetik: Wie Texte Emotionen erzeugen
    Prof. Dr. Arthur M. Jacobs von der FU Berlin spricht am 27.10. (das ist der Donnerstag in der... [mehr]
  • ZefiS- Kolloquium Sommersemester 2015
    Das Programm des ZefiS- Kolloquiums SS 15 hier. [mehr]
  • Der Vortrag "Die Gegner [...] sind zur Sammlung und Offensive übergegangen. Sie haben die Begriffe besetzt." Zur Geschichte einer sprachpolitischen Metapher.
    Am 08. Juni 2015 hält Martin Wengeler (Universität Trier) einen Vortrag über "Die Gegner [...] sind... [mehr]
  • Der Vortrag "Anwendungsbezogene Linguistik im klinischen Bereich" von Anna-Lena Scherger
    Am 09. Juli 2014 hält Anna-Lena Scherger (Bergische Universität Wuppertal) einen Vortrag über... [mehr]
  • Anglizismen und Kurzwörter
    Wie gehen wir mit Anglizismen und Kurzwörtern um, die uns im Internet begegnen (oder damit zu tun... [mehr]
zum Archiv ->

Neurokognitive Poetik: Wie Texte Emotionen erzeugen

Prof. Dr. Arthur M. Jacobs von der FU Berlin spricht am 27.10. (das ist der Donnerstag in der nächsten Woche) ab 16:15 Uhr in Hörsaal 2 (Raum BZ.08.04) zum Thema:

Neurokognitive Poetik: Wie Texte Emotionen erzeugen

Arthur M. Jacobs ist der Gründungsdirektor des Dahlem Institute for Neuroimaging of Emotion (D.I.N.E.). Dort war er auch Leiter des Forschungs-Gebietes „Sprache und Emotionen“ im Rahmen des interdisziplinären Forschungs-Clusters „Languages of Emotions“. Er ist Autor und Ko-Autor von über 250 wissenschaftlichen Publikationen, und 2011 hat er das Buch „Gehirn und Gedicht: Wie wir unsere Wirklichkeiten konstruieren“ zusammen mit dem österreichischen Poeten Raoul Schrott veröffentlicht.

Der Vortrag ist Teil des Psychologie-Kolloquiums.