Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Kontakt

Zentrum für interdisziplinäre Sprachforschung

Vorsitzende:
Prof. Dr. Monika Rathert
Bergische Universität Wuppertal
Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften, Germanistik/ Linguistik
Raum: O.08.01
Gaußstr. 20
D-42119 Wuppertal
Tel.: +49 (0)202 439 2374

sprachforschung{at}uni-wuppertal.de

Aktuelles

  • Neurokognitive Poetik: Wie Texte Emotionen erzeugen
    Prof. Dr. Arthur M. Jacobs von der FU Berlin spricht am 27.10. (das ist der Donnerstag in der... [mehr]
  • ZefiS- Kolloquium Sommersemester 2015
    Das Programm des ZefiS- Kolloquiums SS 15 hier. [mehr]
  • Der Vortrag "Die Gegner [...] sind zur Sammlung und Offensive übergegangen. Sie haben die Begriffe besetzt." Zur Geschichte einer sprachpolitischen Metapher.
    Am 08. Juni 2015 hält Martin Wengeler (Universität Trier) einen Vortrag über "Die Gegner [...] sind... [mehr]
  • Der Vortrag "Anwendungsbezogene Linguistik im klinischen Bereich" von Anna-Lena Scherger
    Am 09. Juli 2014 hält Anna-Lena Scherger (Bergische Universität Wuppertal) einen Vortrag über... [mehr]
  • Anglizismen und Kurzwörter
    Wie gehen wir mit Anglizismen und Kurzwörtern um, die uns im Internet begegnen (oder damit zu tun... [mehr]
zum Archiv ->

ZefiS-Kolloquium: 

Was leistet interdisziplinäre Sprachforschung?

 

Programm des ZefiS-Kolloquiums im Sommersemester 2015

11.05.2015 Sabine Ehrhardt (Bundeskriminalamt) Texte im Straftatkontext: Textsortenüberlegungen zum Untersuchungsgegenstand der forensischen Linguistik. 

01.06.2015 Thomas Niehr (RWTH Aachen) Texte - Thesen - Talkshows. Wie mit Sprache Politik gemacht wird.

08.06.2015 Martin Wengeler (Universität Trier) "Die Gegner [...] sind zur Sammlung und Offensive übergegangen. Sie haben die Begriffe besetzt". Zur Geschichte einer sprachpolitischen Metapher.

15.06.2015 Kati Hanneken-Illjes (Philipps-Universität Magdeburg) Erzählen als Argumentieren. Die Verbindung von Narration und Argumentation im Straffall.

 

Programm des ZefiS-Kolloquiums im Sommersemester 2014 hier

21.05.2014 Prof. Dr. Wiltrud Mihatsch, (Universität Bochum) Die Entterminologisierung rechtssprachlicher Ausdrücke in romanischen Sprachen. Folien hier.

4.06.2014 Prof. Dr. Lisa von Stockhausen, (Universität Duisburg-Essen) "...dem/der Kandidat/in seine/ihre Stimme geben...": Zum vermeintlichen Konflikt von Verständlichkeit und Geschlechtergerechtigkeit in der Rechssprache. Folien hier.

2.07.2014 Prof. Dr. Christiane J. Driesen, (Universität Hamburg) Gerichtsdolmetschen nach Nürnberg in nationalen und internationalen Gerichten.

9.07.2014 Anna-Lena Scherger, (Bergische Universität Wuppertal) Anwendungsbezogene Linguistik im klinischen Bereich. Folien hier.

16.07.2014 Prof. Dr. Friederike Kuster, (Bergische Universität Wuppertal) Kants Eherecht: Ist Sex mit der Menschenwürde vereinbar?

 

Programm des ZefiS-Kolloquiums im Wintersemester 2013/2014 hier

7.11.2013 Prof. Dr. Thomas Stolz, (Universität Bremen) Zählende Eindringlinge - zur Morphosyntax entlehnter Numeralia in vergleichender Perspektive. Folien hier.

11.12.2013 Prof. Dr. Jan Engberg, (Aarhus University) Recht konzeptualisiert als sprachinduziertes Wissen von Individuen. Folien hier.

8.01.2014 Dr. Marianne Jessen, (Stimmenvergleich Wiesbaden) Phonetik im Kreuzverhör.

22.01.2014 Prof. Dr. Ralph Radach, (Universität Wuppertal) Was verstehen Sie unter Verstehen? Fragen und Antworten aus der empirischen Leseforschung.

29.01.2014 Prof. Dr. Jaqueline Visconti, (Università di Genova) A Sample Comparative Textual Analysis of CESL (Proposal for a Regulation on a Common European Sales Law).

 

Programm des 4. ZefiS-Kolloquiums im Wintersemester 2012/2013 hier

28.11.2012 Prof. Dr. Sebastian Kürschner, (Universität Erlangen-Nürnberg) Morphologische Komplexität in germanischen Sprachen. Abstract hier. Folien hier.

5.12.2012 Prof. Peter W. Culicover, (Ohio State University) Grammar and Complexity. Abstract hier. Folien hier.

19.12.2012, Prof. Dr. Walter Bisang, (Johannes Gutenberg Universität Mainz) Complexity between Explicitness and Economy — Overt vs. Hidden Complexity. Abstract hier. Folien hier. Handout hier.

16.1.2013, Dr. Michael Jessen, (Bundeskriminalamt) Forensischer Stimmenvergleich: Der Likelihood Ratio-Ansatz. Abstract hier. Folien hier.

23.1.2013, Prof. Bernd Kortmann, (Universität Freiburg) Measuring the complexity of grammars: morphosyntactic variation in the Anglophone world. Abstract hier. Handout hier.

30.1.2013, Prof. Matti Miestamo, (Stockholm University) Language complexity in a typological perspective. Abstract hier. Folien hier.

 

Programm des 3. ZefiS-Kolloquiums im SoSe 2012 hier

18.4.2012, 18:15, O.08.29: Dr. Claudia Müller (TU Dortmund, EduCap):
Registerfähigkeiten vorschulischer Kinder vor dem Hintergrund der familialen Sprachsozialisation – Befunde einer einzelfallanalytischen Studie. Abstract hier.

25.4.2012, 18:15, O.08.29: Prof. Dr. Carsten C. Schermuly (SRH Hochschule Berlin): Die systematische Verhaltensbeobachtungsmethode in der Arbeits- und Organisationspsychologie – Chancen, Risiken und neuen Entwicklungen. Abstract hier.

23.5.2012, 18:15, O.08.29: Dr. Milena Kühnast (FU Berlin, Cluster Languages of Emotion): Emotional bewegt und zu Tränen gerührt. Über die Semantik von schmelzenden Gefühlen. Abstract hier.

13.6.2012, 18:15, O.08.29: Dr. Jan Seifert (Universität Bonn, Institut für Germanistik): Sprachgebrauch und Sprachentwicklung im Alter:
Gerontolinguistische Perspektiven
. Abstract hier.

20.6.2012, 18:15, O.08.29: Prof. Dr. Christa Röber (PH Freiburg, Institut für Erziehungswissenschaft): Schrift lehrt Sprechen. Abstract hier.

4.7.2012: 18:15, O.08.29: Prof. Dr. Peter Eisenberg (Universität Potsdam, Institut für Germanistik):Wörter mit vielen Gesichtern – Über das Fremdwort im Deutschen. Abstract hier.

 

Programm des 2. ZefiS-Kolloquiums im WiSe 2011/12 hier

9.11.2011, 18:15, O.08.29: Prof. Dr. Angelika Braun (Universität Trier, FB II Phonetics): Forensische Anwendungen von Phonetik und Linguistik. Abstract hier.

16.11.2011, 18:15, O.08.29: Prof. Dr. Reinhard Fiehler (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim): Kommunikation als Grundvoraussetzung für gelingendes Altern. Abstract hier. Folien hier.

23.11.2011, 18:15, O.08.29: Prof. Dr. Ingo H. Warnke (Universität Bremen, Deutsche Sprachwissenschaft): Urbaner Wandel  und kommunikative Infrastrukturen – Gentrifizierung in Berlin-Kreuzberg als diskursives Ereignis. Abstract hier.

7.12.2011, 18:15, O.08.29: Prof. Dr. Gisela Brünner (Universität Dortmund, Institut für deutsche Sprache und Literatur): Vermittlungsstrategien in Gesundheitssendungen: Die Rolle von Metaphern, Vergleichen und anderen Verfahren der Veranschaulichung. Abstract hier.

21.12.2011, 18:15, O.08.29: Dr.-Ing. cand. habil. Björn Schuller (TU München, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, am Lehrstuhl für Mensch-Maschine-Kommunikation): Engineering Paralinguistics: And Next ... the Transparent Speaker? Abstract hier. Folien hier. Video hier.

18.1.2012, 18:15, O.08.29: Prof. Dr. Thomas Düllo (Universität der Künste Berlin, Verbale Kommunikation): Cultural Engineering, Cross Mapping und Transformation: Kopplungen und Verschiebungen in interdisplinären Studienkonzepten. Abstract hier. Folien hier. Video hier.

 

Programm des 1. ZefiS-Kolloquiums im SoSe 2011 hier.

27.4.2011, 18:15, O.11.40: Mag. Dr. Doris Liebwald (Wiener Zentrum für Rechtsinformatik): Linguistik in der Rechtsinformatik. Abstract hier. Folien hier

9.5.2011 Prof. Dr. Peter Schlobinski (Universität Hannover / Gesellschaft für deutsche Sprache): Der Sport und seine Sprache ! Achtung, andere Zeit und Ort: Montag, 19.30 Uhr, Lesesaal der Stadtbibliothek (Kolpingstr. 8).  Abstract hier. Folien hierVideo hier.

8.6.2011, 18:15, O.11.40: Prof. Dr. Dr. Peter Indefrey (Universität Düsseldorf, Allgemeine Sprachwissenschaft): The twofold role of cognitive neuroscience in the study of bilingualism. Abstract hier. Folien hierVideo hier

22.6.2011, 18:15, O.11.40: Greg Poarch, MA (Radboud Universität Nijmegen, Behavioural Science Institute): Consequences of bilingualism - language co-activation & cognitive control.  Abstract hier. Folien hierVideo hier.

29.6.2011, 18:15, O.11.40 Prof. Dr. Jürgen Schulz (Universität der Künste Berlin, Kommunikationsplanung): Strategische Kommunikationsplanung als Problem der Linguistik. Abstract hier. Folien hierVideo hier.

6.7.2011, 18:15, O.11.40: Dr. Anton Batliner (Universität Erlangen‐Nürnberg, Institut für Informatik): Von der Syntax des Lachens und den Bewegungen der Paralinguistik. Abstract hier. Folien hier. Video hier.

26.7.2011, 18:15, O.08.37: Prof. Dr. Reinhard Möller (Universität Wuppertal): Sprache und Gestik in der Mensch-Prozess-Kommunikation. Abstract hier